Was ist ein Annuitätendarlehen

Annuitätendarlehen sind wichtige Produkte bei der Immobilienfinanzierung

In der Regel wird eine klassische Immobilienfinanzierung über Annuitäten zurückgeführt. Hierbei handelt es sich um Raten, die sich aus einem Tilgungs- und Zinsanteil zusammensetzen. Der Kredit wird vom Hausbesitzer in jeweils gleichbleibend hohen Raten abbezahlt. Das Wort Annuität stammt aus dem lateinischen und bedeutet annus = Jahr.

Was sind Annuitätendarlehen?

Ein Annuitätendarlehen dient der Finanzierung von Immobilien. Die Rate setzt sich aus der Tilgung und den Zinsen zusammen. Die Zinsen des Annuitätendarlehens werden nur auf den geschuldeten Betrag berechnet. Mit Hilfe der Tilgung wird die Kreditschuld des Annuitätendarlehens Monat für Monat zurückgezahlt. Der Zinsanteil nimmt im Laufe der Zeit stetig ab. Der Rückzahlunganteil steigt für eine gekaufte Immobilie um die ersparten Zinsen an. Bei einer Finanzierung durch ein Annuitätendarlehen wird daher häufig beim Vertragsabschluss von einem anfänglichen Tilgungssatz gesprochen.

 

Wie funktioniert ein Annuitätendarlehen?

Bei der Finanzierung eines Annitätendarlehens wird monatlich eine immer gleichbleibende Rate für die Immobilien gezahlt. Diese besteht aus dem Zinsanteil und dem Tilgungsanteil. Der Zinssatz wird bei diesem Darlehen für eine bestimmte Sollzinsbindungsfrist vertraglich vereinbart. Bei der Finanzierung von Immobilien sind 5 bis 15 Jahre bzw. kürzere oder längere Festschreibungszeiten möglich. Wenn die Baufinanzierung nicht bis zum Ende der Zinsfestschreibungszeit getilgt werden kann, dann muss für die Restschuld des Darlehens eine Anschlussfinanzierung folgen. Für den anfänglichen Satz kann die Höhe bei vielen Kreditinstituten selber gewählt werden. Viele Anbieter erwarten aber eine Mindestrückzahlung, die zwischen 1 oder 2% liegt. Wenn die Zinsen auf dem Kaptialmarkt aktuell sehr niedrig sind, dann lohnt es sich, eine höhere Rückführung zu vereinbaren. Ansonsten würde sich die Laufzeit für das Darlehen deutlich verlängern.

Die Baufinanzierung lässt sich leicht durch einen Zins- oder Tilgungsplan vorab genau berechnen.

 

Ein Darlehen mit stabiler Annuität

Ein Annuitätendarlehen ist also ein Darlehen, das eine immer gleichbleibende Rate bestehend aus Zins und Tilgung beinhaltet. Die Banken rechnen bei dieser Art von Kredit immer intern ab. Anders als andere Darlehensformen bietet ein Annuitätendarlehen für Immobilien den Vorteil, dass eine gleichbleibende Rate für die gesamte Vertragslaufzeit gezahlt werden kann. Die Annuität eines Jahres wird aus der Gesamtrate des Darlehen berechnet und auf 12 Monatsraten aufgeteilt. Diese verteilen sich auf die Zinsen und den Tilgungsanteil.

Am Anfang ist der Tilgungsanteil der Rückzahlung noch sehr gering. Den größten Teil der Rückzahlung machen dann die Zinsen aus. Mit jeder Rate senkt sich die Restschuld und der Zinsanteil sinkt. Der Tilgungsbetrag der Annuität wächst aber weiter.

 

Immobilien finanzieren durch Annuitätendarlehen

Viele Immobilienmakler vermitteln zwar keine Annuitätendarlehen, geben aber gerne gute Tipps und Ratschläge für die Finanzierung der Immobilien. Diese Finanzierung ist besonders für Kreditnehmer gut geeignet, die ihre Immobilien selber nutzen möchten. Das Zinsrisiko bei einem Annuitätendarlehen bietet den Vorteil, dass es so klein wie möglich gehalten werden kann. Darüber hinaus können Käufer von Immobilien den exakten Verlauf der Tilgung festschreiben lassen. Dadurch entsteht eine gute Planungssicherheit. Häufig lässt sich die Baufinanzierung mit einer KfW Förderung kombinieren. Über die Kreditanstalt für Wiederaufbau stellt die Bundesregierung regelmäßig zinsgünstige Kredite zur Verfügung. Besonders ein Neubau von energieeffizienten Immobilien sowie eine energetische Sanierung werden durch die Kreditanstalt gefördert.

 

Sondertilgungen sollten genutzt werden

Wer als Kreditnehmer besonders flexibel bleiben möchte, der sollte eine Sonderrückzahlung von bis zu 10% vereinbaren. Dadurch sichern sich Käufer von Immobilien die Möglichkeit, jedes Jahr einen prozentualen Anteil der Summe für das Annuitätendarlehen als Sonderleistung zu tilgen. Durch diese Zahlung verringert sich die Restschuld und das Darlehen ist schneller abbezahlt.

Hinterlassen Sie einen Kommentar